Ökumenischer Förderkreis der Kirchenmusik in Kenzingen e.V.
musica serenata

Programmübersicht 2022

So.13.03.2022,18 Uhr Evangelische Kirche KenzingenOrgelmusik zur Passion
So.10.07.2022,20 Uhr Evangelische Kirche KenzingenIf music be the food of love (Änderung!)
So.25.09.2022,19 Uhr Evangelische Kirche KenzingenSaitenzauber
So.10.12.2022,19 Uhr Evangelische Kirche KenzingenFête Française
Jean-Claude Zehnder Sonntag, 13. März 2022, 18 Uhr
Evangelische Kirche Kenzingen

Orgelmusik zur Passion

Jean-Claude Zehnder, Orgel

Der international renommierte Organist, der von 1972-2006 die Orgelklasse an der Schola Cantorum in Basel leitete, wird mit Werken von Georg Böhm, Johann Pachelbel und Johann Sebastian Bach das Thema Passion hörbar werden lassen. Von Bachs chromatisch nachdenklicher Fuge in h-moll über ein Thema von Albinoni (BWV 951) bis hin zu klanglich prächtigen Kompositionen, die einen Ausblick auf Ostern verkörpern, werden alle klangfarblichen und emotionalen Facetten des Vier-Orgel der Evangelischen Kirche in Kenzingen ausgelotet.

Eintritt frei

Änderung!
TonArt Kenzingen Sonntag, 10. Juli 2022, 20 Uhr  
Evangelische Kirche Kenzingen

If music be the food of love

A-Capella-Werke
von Lasso, Marenzio, Morley, Purcell u.a.

TonArt Kenzingen

Eintritt frei (um Spenden wird gebeten)

Maximilian Mangold Sonntag, 25. September 2022, 19 Uhr
Evangelische Kirche Kenzingen

Saitenzauber – von Barock bis Tango

Werke von Domenico Scarlatti, Isaac Albéniz bis Astor Piazzolla
Maximilian Mangold, Gitarre

Maximilian Mangold, Gitarre spannt einen weiten Bogen von der Barockmusik über die Romantik bis hin zu spanischer und südamerikanischer Musik. Auf dem Programm stehen Werke von Domenico Scarlatti, Isaac Albéniz, Astor Piazzolla u.a. Der musikalische Abwechslungsreichtum der Epochen spiegelt sich auch in den unterschiedlichen Stilen der Alten und Neuen Welt, zwischen Europa und Lateinamerika, zwischen barocker Strenge und südamerikanischem Temperament. "Zum Niederknien schön", wie die Zeitschrift CONCERTINO schreibt.

Eintritt frei (um Spenden wird gebeten)

Sonntag, 10. Dezember 2022, 19 Uhr
Evangelische Kirche Kenzingen

Fête Française

"Musik am Hof von Versailles"
Werke u.a. von Marin Marais, Jaques Martin Hotteterre "La Romain", Joseph Bodin de Boismortier, Louis Caix de Hervelois


Sonja Kanno-Landoll – Traversflöte, Blockflöte
Ulrike Wettach-Weidemaier - Blockflöte
Katrin Ziegler – Barockcello

Der Wettstreit um den Lorbeer der führenden Musiknation Europas wurde im 18. Jahrhundert im Wesentlichen zwischen Frankreich und Italien ausgefochten. Glänzte Italien mit Temperament, Glut und ausdrucksstarken Linien, so trumpfte Frankreich mit höfischer Eleganz, tänzerischer Leichtigkeit und geistreicher Unterhaltung auf. Der Streit wurde nie entschieden, aber in Frankreich bemühte man sich immerhin um eine Verbindung der beiden Stile und um einen Ausgleich der Differenzen.

Durch die Rückwendung zur Natur (J.-J. Rousseau zugeschrieben) entstand eine Vorliebe für das bukolische Hirtenwesen, ein Traum von Arkadien. Mit ihm wurden Instrumente gesellschaftsfähig, die vorher als bäuerlich galten, wie Musette oder Drehleier. Mit Werken von Boismortier, Caix d’Hervelois, Hotteterre und Marais kommen Protagonisten dieser Zeit zu Wort, die diese Epoche am Versailler Hof in höchst unterschiedlichen Facetten erlebbar machen.

Eintritt: frei (um Spenden wird gebeten)